Nach Seenotrettung

„Ocean Viking“: Rettungsschiff mit 230 Migranten an Bord in Südfrankreich eingelaufen

Das Seenotrettungsschiff „Ocean Viking“ mit 230 Migranten an Bord ist am Militärhafen der südfranzösischen Stadt Toulon angekommen.

Das Seenotrettungsschiff „Ocean Viking“ mit 230 Migranten an Bord ist am Militärhafen der südfranzösischen Stadt Toulon angekommen.

Toulon. Das Seenotrettungsschiff „Ocean Viking“ mit 230 Migranten an Bord ist am Militärhafen der südfranzösischen Stadt Toulon angekommen. Das bestätigte eine Sprecherin der Organisation SOS Méditerranée am Freitagmorgen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Frankreich will ein Drittel der Migranten aufnehmen

Frankreich hatte dem Rettungsschiff tags zuvor das Einlaufen erlaubt, nachdem Retter und Gerettete tagelang vergebens auf die Zuteilung eines Hafens in Italien gewartet hatten. Einige der Geretteten waren laut SOS Méditerranée seit mehr als zwei Wochen auf dem Schiff.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Frankreich will ein Drittel der Migranten an Bord des Schiffes aufnehmen. Laut Frankreichs Innenminister Gérald Darmanin hat sich auch Deutschland bereit erklärt, ein Drittel der Geflüchteten aufzunehmen. Angebote zur Aufnahme gebe es aus weiteren Ländern wie Kroatien, Bulgarien, Litauen, Luxemburg und Norwegen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen