Er musste mal

Wiesn-Gast verliert seine Lederhose – Polizei löst den Fall

Bunte Lichter der Fahrgeschäfte auf dem Oktoberfest leuchten in den Münchner Abendhimmel.

Bunte Lichter der Fahrgeschäfte auf dem Oktoberfest leuchten in den Münchner Abendhimmel.

München. Ohne Beinkleid ist ein recht angeheiterter Oktoberfestbesucher auf der Wiesnwache der Polizei „abgegeben“ worden. „Die einen verlieren unter Alkoholeinfluss ihre Hemmungen, der andere direkt seine Lederhose“, twitterten die Beamten unter #wiesnschmankerl. „Ein Rikschafahrer bot der armen Seele seine Decke als Beinkleid und geleitete ihn zu uns.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Beamten konnten den Fall aufklären - und helfen. Der Mann habe - wohl nach erheblichem Bierkonsum - mal gemusst und dabei die Hose gleich ganz ausgezogen, berichtete ein Polizeisprecher am Mittwoch. Der Wiesngast konnte sich allerdings nicht erinnern, wo er die Hose verloren hatte. Die Beamten gingen auf die Suche - und fanden das Stück fein säuberlich zusammengelegt auf einem Poller.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken