Lawine verschüttet Frau in den Chiemgauer Alpen

Rettungskräfte suchen nach einem von einer Lawine verschütteten Menschen (Archivbild).

Rettungskräfte suchen nach einem von einer Lawine verschütteten Menschen (Archivbild).

Ruhpolding. Eine Lawine hat eine Frau in den Chiemgauer Alpen verschüttet und schwer verletzt. Die 41-Jährige war am Gipfel des Hochgern in eine steile Rinne abgestürzt und mehrere hundert Meter den Hang hinabgerutscht, wie die Bergwacht Ruhpolding am Freitag mitteilte. So habe sie die Lawine ausgelöst. Ein Schneeschuhgeher sah das Unglück und setzte einen Notruf ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Frau konnte am Freitagvormittag mithilfe eines Hubschraubers gerettet und in ein Klinikum gebracht werden. Da nicht bekannt war, ob weitere Menschen verschüttet waren, wurde ein Lawineneinsatz mit Polizeihubschrauber und Lawinenhundeführer gestartet. Wie sich herausstellte, war aber sonst niemand in Gefahr. In den Chiemgauer Alpen herrschte am Freitag Lawinenwarnstufe 2 - also mäßige Lawinengefahr.

RND/dpa

Mehr aus Panorama Regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken