Ehepaar getötet - Tatverdächtiger stellt sich selbst

Themenbild - Verkehr Symbolbild, Themenbild, Featurebild, Polizei Schriftzug, Logo auf , , EP_dfg Theme image Traffic Symbol image Theme image Police emblem emblem on EP_dfg Themenbild - Verkehr Symbolbild, Themenbild, Featurebild, Polizei Schriftzug, Logo auf , , EP_dfg Theme image Traffic Symbol image Theme image Police emblem emblem on EP_dfg

Ein 18-Jähriger soll ein Ehepaar in dessen Haus in Oberfranken getötet und sich danach gestellt haben (Symbolbild).

Mistelbach. Ein 18-Jähriger soll ein Ehepaar in dessen Haus in Oberfranken getötet und sich danach gestellt haben. In welchem Verhältnis er zu der 47-Jährigen und dem 51-Jährigen stehe, werde zurzeit ermittelt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmittag. „Er ist nicht der Sohn.“ Motiv und Hintergründe der Tat seien noch unklar. Der 18-Jährige soll am Montag vor einen Ermittlungsrichter kommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anwohner hatten am Sonntag kurz nach Mitternacht Hilferufe vom Nachbaranwesen in Mistelbach (Landkreis Bayreuth) gehört und den Notruf gewählt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Einsatzkräfte fanden im Keller das leblose Paar. Beide wiesen Stichverletzungen auf. Ein Großaufgebot fahndete nach dem Verdächtigen. Er stellte sich schließlich gegen 4.00 Uhr in Bayreuth der Polizei. Diese nahmen ihn fest.

Nach ersten Erkenntnisse hatte der 18-Jährige die Nacht bei dem Ehepaar verbracht. „Er ist nicht eingebrochen. Er wurde hereingelassen“, sagte der Polizeisprecher. Weitere Details konnte er zunächst nicht nennen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen