Mörder von John Lennon kommt weiterhin nicht frei

Die Gedenkstätte "Strawberry Fields" zu Ehren von John Lennon im Central Park in New York

Die Gedenkstätte "Strawberry Fields" zu Ehren von John Lennon im Central Park in New York

Albany. Der Mörder von Beatles-Legende John Lennon bleibt weiter im Gefängnis. Zum elften Mal sei vergangene Woche ein Antrag von Mark David Chapman auf vorzeitige Haftentlassung abgelehnt worden, sagte ein Mitarbeiter der Gefängnisbehörde im Staat New York am Mittwoch der Nachrichtenagentur AP. Der 65-Jährige sitzt in der Haftanstalt Wende bei Buffalo eine lebenslange Haftstrafe ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Chapman erschoss Lennon am 8. Dezember 1980, wenige Stunden nachdem ihm der frühere Beatle ein Album signiert hatte. Er sagte einst, mit jedem Jahr schäme er sich mehr und mehr für sein Verbrechen. Seine nächste Anhörung für eine mögliche vorzeitige Haftentlassung soll im August 2022 stattfinden.

RND/AP

Mehr aus Panorama Regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen