Geldtransporter überfallen und Fahrer mit Reizgas attackiert - Fahndung nach Tätern

Ein Polizist steht vor dem geöffneten Geldtransporter, der überfallen worden ist.

Schönefeld. In Schönefeld (Landkreis Dahme-Spreewald) ist am Freitagabend ein Geldtransporter überfallen worden. Das Fahrzeug habe vor einem Supermarkt gestanden, als die Täter den Fahrer aufforderten, auf eine bestimmte Straße zu fahren, sagte ein Sprecher des Lagezentrums. Der Fahrer sei dann mit Reizgas angegriffen worden und die Täter hätten versucht, in den geschlossenen Bereich des Fahrzeugs zu gelangen. Sie seien danach mit zwei Autos in unbekannte Richtung geflohen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut „Märkischer Allgemeiner Zeitung“ (MAZ) an einem Sportplatz zurück. Die Zeitung beruft sich auf Aussagen von Fußballern, die auf dem Sportplatz waren, nach denen es sich um zwei bis vier Täter gehandelt haben soll. Sie hätten aus dem Transporter Taschen in die zwei Fluchtfahrzeuge umgeladen.

Fahrer von Rettungskräften versorgt

Ob sie etwas erbeuteten, werde noch ermittelt, so der Sprecher weiter. Der Fahrer wurde von Rettungskräften versorgt. Die Fahndung nach den Tätern laufe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken