Sechs Tote bei Überfall auf Bar im Süden von Mexiko

Sechs Menschen starben in Mexiko bei einem Angriff in einer Bar (Symnolbild).

Comalcalco. Bei einem Überfall auf eine Bar sind im Süden von Mexiko sechs Menschen ums Leben gekommen. Vier Opfer starben noch am Ort, als bewaffnete Angreifer in einer illegalen Kneipe nahe der Ortschaft Comalcalco im Bundesstaat Tabasco das Feuer eröffneten, wie die Zeitung „El Heraldo de Tabasco“ am Sonntag berichtete. Zwei weitere Menschen erlagen kurz darauf im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen. Hintergrund könnten laut einem Bericht von „Tabasco Hoy“ Revierkämpfe zwischen verfeindeten Banden sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In ganz Mexiko werden derzeit fast 100 Tötungsdelikte pro Tag registriert. Zudem gelten mehr als 95 000 Menschen als verschwunden. Die Gewalt geht zu einem großen Teil auf das Konto von Kartellen und Gangs, die in Drogenschmuggel, Schutzgelderpressung und Benzindiebstahl verwickelt sind. Viele unterhalten Beziehungen zu Politik und Sicherheitskräften. Die meisten Verbrechen werden nie aufgeklärt.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen