Fährfahrten Rostock-Dänemark wegen Sturmtiefs abgesagt

Rostock. Wegen des nächsten Sturmtiefs „Antonia“ müssen Reisende zwischen Rostock und Dänemark auch am Montag wieder mit Behinderungen rechnen. Wie die Fährreederei Scandlines am Sonntag mitteilte, sind die Fahrten zwischen der Hansestadt Rostock und dem dänischen Hafen Gedser ab sofort bis Montagmittag abgesagt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Deutsche Wetterdienst hat für die Nacht zu Montag für Teile Mecklenburg-Vorpommerns erneut Sturm mit Orkanböen und Windgeschwindigkeiten zwischen 90 bis 120 Stundenkilometern vorhergesagt. Es wäre der dritte Sturm mit Fährausfällen innerhalb von fünf Tagen.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.