Ex-Trainer von Drittligist Wehen Wiesbaden in U-Haft: Jugendliche betäubt und vergewaltigt?

Der Verein SV Wehen Wiesbaden bestätigt die Ereignisse. (Symbolbild)

Der Verein SV Wehen Wiesbaden bestätigt die Ereignisse. (Symbolbild)

Wiesbaden. Ein ehemaliger Jugendtrainer des hessischen Fußball-Drittligisten SV Wehen Wiesbaden sitzt wegen des Verdachts der Vergewaltigung, des sexuellen Missbrauchs und des Herstellens von jugendpornografischen Schriften in Untersuchungshaft. Einen Bericht von „hessenschau.de“ bestätigte der Verein am Montagmorgen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Es handelt sich um einen für unseren Verein gravierenden und belastenden Vorgang. Zumal wir von solchen Dingen bislang glücklicherweise verschont geblieben sind“, schrieb der SV Wehen Wiesbaden. Auch die Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigte den Sachverhalt auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Jugendtrainer „sofort freigestellt und dann fristlos entlassen“

Als die Vorwürfe bekannt wurden, habe man den Jugendtrainer „sofort freigestellt und dann fristlos entlassen“, schrieb der Fußballclub. Er steht im Verdacht, Jugendliche zunächst betäubt und in der Folge vergewaltigt zu haben. Der SV Wehen Wiesbaden betonte, „von Beginn an und vollumfänglich bis zum heutigen Tag eng und vertrauensvoll mit Polizei und Staatsanwaltschaft zusammengearbeitet“ zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unklar war zunächst, ob es sich bei den betroffenen Jugendlichen um Jugendspieler des Vereins handelt. Der Mann sitzt seit 9. Dezember in Untersuchungshaft. Er steht außerdem im Verdacht, sich zwischen 2007 und 2014 an drei weiteren Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahren vergangen zu haben.

RND/dpa

Mehr aus Panorama Regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen