Mann schwer verletzt

Wanderer stürzt beim Klettern auf Rügen 20 Meter in die Tiefe

Die Wissower Klinken auf Rügen. (Archivfoto)

Sassnitz. Bei einem Wanderausflug im Steilhang im Nationalpark Jasmund auf Rügen ist am Samstag ein Mann abgerutscht und 20 Meter in die Tiefe gestürzt. Der 26 Jahre alte Wanderer sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei mit. Er habe sich unterhalb des Wanderweges mit einem Knochenbruch in einer hilflosen Lage befunden, sei aber noch ansprechbar gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Mann war in der Nähe der Wissower Kliniken mit einer Gruppe unterwegs, die nach dem Vorfall die Polizei alarmierte. Beamte erreichten den Verunglückten am Samstagmittag am Strand und leisteten Erste Hilfe, bis die Rettungskräfte eintrafen. Der Mann aus Mecklenburg-Vorpommern wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die Polizei riet in diesem Zusammenhang dazu, nur auf den gekennzeichneten Wegen des Nationalparks zu laufen. Nur dort sei das Wandern sicher.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen