Zahl der Abstürze häuft sich

Russisches Flugzeug abgestürzt: Kampfjet kracht in Haus im Süden Sibiriens

Ein Kampfflugzeug des Typs SU-30 bei einer Militärübung.

Ein Kampfflugzeug des Typs SU-30 bei einer Militärübung.

Ein russischer Kampfjet ist im Süden von Sibirien abgestürzt. Das teilte der Gouverneur Igor Kobzev laut der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag mit. Ein Kampfflugzeug vom Typ Suchoi Su-30 soll demnach bei einem Übungsflug in ein Haus geflogen sein. Am Boden habe es keine Opfer gegeben, hieß es. Der Gouverneur der gleichnamigen Region Irkutsk, Igor Kobsew, sagte, das Flugzeug habe ein zweistöckiges Privatgebäude zweier Familien in der Regionalhauptstadt getroffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beide Piloten kamen dabei ums Leben, teilten die Behörden mit. Videos von Überwachungskameras, die in sozialen Netzwerken gepostet wurden, zeigten ein brennendes Gebäude und Feuerwehrleute, die das Feuer löschten. Die Ursache des Absturzes war zunächst unklar, eine offizielle Untersuchung wurde eingeleitet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Erst wenige Tage zuvor war bereits ein Militärjet in ein Wohnblock in der russischen Stadt Yeysk gestürzt. Dabei waren 15 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 19 weitere Personen wurden verletzt. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums hatten die Motoren einer SU-34 Feuer gefangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Militärexperten beobachten, dass die Zahl der Abstürze russischer Militärjets bei Übungsflügen seit Beginn des Angriffskriegs am 24. Februar deutlich zugenommen haben. Der Absturz an diesem Sonntag ist bereits der elfte Fall dieser Art.

RND/scs

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen