Großfahndung der Polizei

Schüsse in Offenbacher Bar: Ein Mann stirbt - Täter auf der Flucht

Ein Polizist mit einer Maschinenpistole sichert das Umfeld einer Bar in Offenbach ab. Zuvor war hier eine Person durch einen Schuss tödlich verletzt worden, eine weitere Person wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt. Der oder die Täter sind flüchtig.

Ein Polizist mit einer Maschinenpistole sichert das Umfeld einer Bar in Offenbach ab. Zuvor war hier eine Person durch einen Schuss tödlich verletzt worden, eine weitere Person wurde nach Angaben der Polizei schwer verletzt. Der oder die Täter sind flüchtig.

Offenbach. Im hessischen Offenbach ist am Sonntagabend ein 48 Jahre alter Mann durch Schüsse getötet worden. Ein weiterer Mann sei schwer verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher. Er sei in ein Krankenhaus gekommen. Der mutmaßliche Täter sei flüchtig. Eine Großfahndung laufe, auch ein Polizeihubschrauber sei im Einsatz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am frühen Montagmorgen sagte ein Sprecher, die Suche laufe weiter. Zuvor hatte „hessenschau.de“ berichtet.

Toter und Verletzter bei Schießerei in Offenbacher Bar

Schreckmoment am Sonntagabend in Offenbach: In einer Bar fallen Schüsse, ein Mann stirbt, ein anderer wird schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter flüchtet.

Nach ersten Erkenntnissen seien neben den beiden Opfern und dem Täter keine weiteren Personen an dem Vorfall beteiligt gewesen, sagte der Sprecher. Wie viele Schüsse gefallen seien, wisse man noch nicht. Zu der Schussabgabe sei es kurz nach 20 Uhr gekommen in einer Bar gekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergründe „noch völlig unklar“

Die Bar in der Offenbacher Innenstadt war am späten Abend weiträumig mit Flatterband abgesperrt, im Inneren waren Polizisten zu sehen. Ein Polizeiauto sperrte die Straße daneben ab. Die Polizei war mit zahlreichen Kräften vor Ort, auch die Bundespolizei war im Einsatz. Die Beamten suchten mit Taschenlampen benachbarte Bahngleise ab. Ein Polizeihubschrauber kreiste über der Innenstadt.

Die Hintergründe der Schussabgabe seien „noch völlig unklar“, schrieb die Polizei. Wer verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Nähe des Tatorts gesehen habe, solle sich melden. Die Polizei rief die Menschen auf, den Bereich zu meiden. Zudem forderte sie die Bevölkerung über die App „Hessenwarn“ auf, keine Anhalter mitzunehmen.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen