Glühwein und Schlittschuhlaufen

Solingen feiert Weihnachstmarkt im Frühsommer

Eine holländische Musikkapelle in Weihnachtsmann-Kostümen spielt auf dem Weihnachtsmarkt in Schloss Burg. Dort wird der wegen Corona ausgefallene Weihnachtsmarkt aus dem Dezember letzten Jahres nachgeholt. Es gibt eine Schlittschuhbahn und ein Kettenkarussell, sowie Buden mit handwerklich hergestellten Sachen.

Solingen. Glühwein und Schlittschuhlaufen im Mai: Auf Schloss Burg in Solingen konnten Besucher am Wochenende über einen Weihnachtsmarkt schlendern. Der eigentlich für Dezember geplante Markt war wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden und wurde nun nachgeholt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Rund 60 Händler boten auf dem ehemaligen Sportplatz Oberburg Selbstgemachtes und Geschenkartikel an, zum Beispiel Tücher, handgefertigte Bürsten oder Goldschmiedearbeiten - das Ganze umrahmt von weihnachtlicher Musik und Tannenbäumen. Auf einer Kunsteisbahn konnten Gäste sich mit Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen vergnügen. Live-Musik kam von einer als Weihnachtsmänner und -frauen verkleideten Musikkapelle aus den Niederlanden.

Terminwechsel wegen Unwetter

Eigentlich sollte die „Sommerweihnacht“ schon am Freitag starten, der Beginn war wegen des angekündigten Unwetters jedoch kurzfristig um einen Tag verschoben worden. Am Samstagvormittag konnte die Veranstaltung dann planmäßig eröffnen, wie ein Sprecher bestätigte. Der Markt war demnach am Mittag bereits „in vollem Gange“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.