Fünf weitere verletzt

Los Angeles: Zwei Menschen sterben nach Schüssen in Park

Polizeibeamte stehen in der Nähe eines Parks, in dem Schüsse gefallen waren.

Polizeibeamte stehen in der Nähe eines Parks, in dem Schüsse gefallen waren.

San Pedro. In einem Park in Los Angeles sind zwei Menschen getötet und fünf weitere verletzt worden. Der Vorfall habe sich am Sonntag im Peck Park im Stadtteil San Pedro zugetragen, wo eine Autoschau stattfand, teilte die Polizei der US-Metropole mit. Die Polizei erklärte bei Twitter, es werde nicht mehr geschossen. Kelly Muniz von der Polizei in L.A. sagte während einer Pressekonferenz, die Opfer seien im Bereich eines Baseball-Feldes gemeldet worden. Die Ermittlungen dauerten an, sagte sie. Es werde nach Beweisen und möglicherweise weiteren Opfern gesucht. „Wir wissen derzeit nicht, wie viele Schützen wir genau haben“, sagte Muniz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Feuerwehr der Stadt hatte erklärt, die Taten hätten sich bei oder nahe der Autoschau ereignet. Mindestens drei Menschen hätten Schusswunden erlitten, zwei seien in kritischem Zustand. Insgesamt seien sieben Menschen, vier Männer und drei Frauen, zunächst verletzt in Krankenhäuser gebracht worden. Peck Park liegt rund 32 Kilometer südlich vom Zentrum von Los Angeles.

RND/AP

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen