Ohrfeige auf der Oscar-Bühne

Haarausfall von Jada Pinkett Smith: Ging Chris Rock mit seinem Witz zu weit?

Jada Pinkett Smith und Will Smith unterhalten sich bei der 94. Verleihung der Academy Awards in Hollywood.

Will Smith hat bei der Oscarverleihung in der Nacht zum Montag für einen Eklat gesorgt. Nach einem Witz des Komikers Chris Rock über die Kurzhaarfrisur von seiner Ehefrau, Jada Pinkett Smith, stand er von seinem Platz nahe der Bühne auf, ging zu Rock und verpasste ihm eine Ohrfeige. Nachdem sich Smith wieder hingesetzt hatte, brüllte er: „Nimm den Namen meiner Frau nicht in deinen verdammten Mund!“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Das Publikum im Dolby Theatre in Los Angeles war über die Auseinandersetzung schockiert. Ob es sich um einen tatsächlichen Wutausbruch von Will Smith handelte oder um eine abgesprochene Szene, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Doch der Vorfall hat einen ernsten Hintergrund.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jada Pinkett Smith machte Krankheit öffentlich

Seine Frau Jada Pinkett Smith leidet nämlich unter Alopecia, einer Krankheit, bei der die Haare stellenweise ausfallen. Als Reaktion darauf trug sie lange Zeit einen Turban und machte ihn zu ihrem Markenzeichen. Welche Frisur sie darunter versteckte, blieb Zuschauerinnen und Zuschauern zunächst verborgen. Bis Jada ihre Krankheit öffentlich machte und sich dazu entschied, auf Rat ihrer Tochter ihre Haare ganz abzurasieren. „Willow hat mich dazu gebracht, es zu tun, weil es an der Zeit war, loszulassen“, verriet die Schauspielerin und Sängerin auf Instagram.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Seitdem geht sie offen und positiv mit ihrem Haarausfall um. „Ich und diese Alopecia werden Freunde“, schrieb die 50-Jährige im Dezember 2021 über ihre Erkrankung. Doch der Witz von Chris Rock ging nun offenbar zu weit. Zumindest aus der Sicht von Will Smith. Jada Pinkett Smith hatte bei Rocks Anspielung auf den Film „G.I. Jane“, in dem sich Demi Moore als Soldatin den Kopf rasiert, nur genervt die Augen verdreht. Will Smith schien zunächst belustigt, doch dann kam es zu dem Wutausbruch, der schon jetzt einer der größten Skandale der Oscargeschichte ist.

Wenige Zeit später wurde Smith für seine Rolle in dem Tennisdrama „King Richard“ als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. In seiner emotionalen Dankesrede flossen die Tränen. Ohne den Vorfall direkt anzusprechen entschuldigte er sich bei der US-Filmakademie und den anderen Nominierten – bei Chris Rock jedoch nicht. Ob Rock von dem krankhaften Haarausfall Smiths wusste, ist unklar.

RND/lau

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken