Übergangsgebäude wird Dauerlösung

Berliner Flughafen BER: Pläne für neues Regierungsterminal endgültig vor dem Aus

Übergangsgebäude am BER wird zum dauerhaften Regierungsterminal.

Übergangsgebäude am BER wird zum dauerhaften Regierungsterminal.

Berlin. Die Bundesregierung verzichtet laut einem Medienbericht auf einen Neubau des Regierungsterminals am Berliner Flughafen BER. Stattdessen wollen Kanzler und Minister das Übergangsgebäude dauerhaft nutzen, wie die „Bild am Sonntag“ unter Berufung auf Regierungskreise berichtete.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Übergangsgebäude war im Oktober 2020 eröffnet worden. Von dort starten Regierungsmitglieder zu Reisen. Die Kosten für den Bau des Gebäudes lagen bei 70 Millionen Euro. Das neue Regierungsterminal hätte früheren Schätzungen zufolge ein Vielfaches dieser Summe gekostet. Von 350 Millionen Euro war die Rede.

Die FDP hatte in der Vergangenheit gefordert, auf den Bau des repräsentativen Regierungsterminals zu verzichten. Bundesfinanzminister Christian Lindner bezeichnete dies als Signal, dass die Regierung mit dem Geld der Steuerzahler sorgsam umgehe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen