Moskau spricht von Terror

Elf Tote bei Schießerei auf russischem Militärübungsgelände

Ein Ausbildungsgelände der russischen Armee in Wolgograd (Symbolbild).

Ein Ausbildungsgelände der russischen Armee in Wolgograd (Symbolbild).

Bei einer Schießerei auf einem Ausbildungsgelände des russischen Militärs nahe der Stadt Belgorod unweit der ukrainischen Grenze sind nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums elf Menschen getötet und 15 weitere verletzt worden. In anderen russischen Medien war von bis zu 22 Toten die Rede. Die beiden Angreifer, die Bürger eines Landes der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) sein sollen, seien getötet worden. Das Verteidigungsministerium sprach laut der staatlichen Nachrichtenagentur Tass von einem Terroranschlag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen zum Krieg gegen die Ukraine im Liveblog +++

Die Täter eröffneten den Angaben zufolge während einer Militärübung von für den Krieg gegen die Ukraine eingezogenen Rekruten das Feuer. Offiziell nicht bestätigten Berichten zufolge soll es sich auch bei den getöteten Angreifern um bei der Teilmobilmachung eingezogene Reservisten handeln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Russlands Präsident Wladimir Putin will rund 300.000 Reservisten einziehen lassen, um nach den Niederlagen der russischen Armee in der Ukraine die dort noch besetzten Gebiete zu halten.

Nach der vor fast einem Monat verkündeten Teilmobilmachung war es zu Protesten in Russland und der Flucht von Hunderttausenden Russen aus ihrer Heimat gekommen. Es gab aber auch direkten Widerstand gegen die Mobilisierung. Ende September hatte in der ostsibirischen Stadt Ust-Ilimsk ein Reservist auf den Leiter einer Einberufungsstelle geschossen und ihn schwer verletzt.

RND/seb/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen