Polizei in Frankfurt

Gaspistole und SS-Tattoo: 53-Jähriger festgenommen

Die Polizei hat in Frankfurt einen Mann mit einer Gaspistole und rechtsextremen, verfassungswidrigen Symbolen festgenommen (Archivbild).

Die Polizei hat in Frankfurt einen Mann mit einer Gaspistole und rechtsextremen, verfassungswidrigen Symbolen festgenommen (Archivbild).

Frankfurt. In Frankfurt am Main st ein Mann mit diversen rechtsextremen, verfassungswidrigen Symbolen festgenommen worden. Der 53-Jährige mit SS-Runen-Tattoo auf dem Handrücken trug am Samstag eine Gaspistole und Gegenstände mit verfassungswidrigen Zeichen bei sich, wie ein Sprecher der Polizei in Frankfurt am Sonntag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen hatten zuvor gemeldet, dass der Mann vor einem Supermarkt offen eine Schusswaffe präsentieren würde. Eine weitere Zeugin berichtete zudem von dessen Nazi-Tätowierung. Bei der Durchsuchung fand die Polizei weitere Objekte mit verfassungswidrigen Zeichen bei dem Mann. Einen Waffenschein, der für das Tragen einer Gaspistole nötig wäre, hat er laut Polizeisprecher nicht.

Gegen den 53-Jährigen wird nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Verwendens verfassungswidriger Kennzeichen ermittelt. Laut Polizeisprecher ist er im rechtsextremen Kontext bereits polizeibekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen