Gegen die deutsche Außenpolitik

Iran: Staatlich organisierte Proteste vor Botschaft in Teheran

In vielen Ländern der Welt demonstrieren Menschen in Solidarität mit den Frauen im Iran. Hier in der türkischen Hauptstadt Istanbul.

In vielen Ländern der Welt demonstrieren Menschen in Solidarität mit den Frauen im Iran. Hier in der türkischen Hauptstadt Istanbul.

Teheran. In der iranischen Hauptstadt Teheran haben Dutzende Regierungsanhänger vor der deutschen Botschaft protestiert. An der staatlich organisierten Demonstration nahmen auch Veteranen des Ersten Golfkriegs (1980-1988) teil, wie iranische Staatsmedien am Dienstag berichteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Protest richtete sich gegen die deutsche Außenpolitik. Teheran wirft der Bundesregierung vor, die seit mehr als sechs Wochen anhaltenden systemkritischen Kundgebungen im Iran zu unterstützen.

Einige Demonstranten sollen vor der deutschen Botschaft auch „Nieder mit Deutschland“ gerufen haben. Am Rande der Proteste wurden Reporter bedrängt, wie Augenzeugen berichteten. Dabei kam es nach ersten Berichten auch zu zwei Festnahmen.

Regimeanhänger protestieren vor deutscher Botschaft im Iran

Nach Angaben der Nachrichtenagentur WANA beschuldigen die Demonstranten das Ausland, nach dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini Unruhen zu schüren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit Wochen demonstrieren im Iran Zehntausende gegen den autoritären Regierungskurs und das System der Islamischen Republik.

Auslöser der Proteste war der Tod der 22 Jahre alten iranischen Kurdin Mahsa Amini. Die Sittenpolizei hatte sie festgenommen, weil sie gegen die islamischen Kleidungsvorschriften verstoßen haben soll. Die Frau starb Mitte September in Polizeigewahrsam.

Sicherheitskräfte gehen seitdem auch mit Gewalt gegen die Demonstranten vor. Mindestens 250 Menschen wurden bereits getötet, mehr als 10 000 verhaftet.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen