Russlands Außenminister Sergej Lawrow

Konflikt in der Ostukraine: Russland kritisiert Aussagen von UN-Generalsekretär Guterres

Russlands Außenminister, Sergej Lawrow (Archivbild)

Russlands Außenminister, Sergej Lawrow (Archivbild)

Moskau. Russland hat Äußerungen von UN-Generalsekretär António Guterres zur Lage in der umkämpften Ostukraine scharf kritisiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Zu unserem großen Bedauern hat der UN-Generalsekretär (...) sich dem Druck des Westens gebeugt und neulich mehrere Erklärungen zu den Vorgängen in der Ostukraine abgegeben, die seinem Status und seinen Vollmachten laut UN-Charta nicht entsprechen“, sagte Russlands Außenminister Sergej Lawrow am Mittwoch.

Der Generalsekretär der Vereinten Nationen habe die Neutralität zu wahren und sei „immer verpflichtet, für einen direkten Dialog zwischen den Konflikt-Staaten einzutreten“, sagte Lawrow.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++Alle aktuellen News und Entwicklungen zum Russland-Ukraine-Konflikt lesen Sie in unserem Liveblog.+++

Guterres verurteile Russland

Guterres hatte Russland am Dienstag für die Eskalation im Ukraine-Konflikt verurteilt und die Einhaltung des Völkerrechts gefordert. „Wenn Truppen eines Landes ohne dessen Zustimmung das Hoheitsgebiet eines anderen Landes betreten, sind diese keine unparteiischen Friedenswächter, sie sind überhaupt keine Friedenswächter“, sagte Guterres in New York in einer selten offenen Kritik an einer UN-Vetomacht.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken