Europaparlament attestiert Voraussetzungen

Kroatien meistert wichtige Hürde auf dem Weg zum Schengen-Beitritt

Kroatien ist bald Teil des Schengen-Raums.

Kroatien ist bald Teil des Schengen-Raums.

Kroatien rückt einem Beitritt zum kontrollfreien Schengen-Raum zum 1. Januar 2023 immer näher. Das Europaparlament bescheinigte dem beliebten Urlaubsland an der Adria am Donnerstag, alle notwendigen Bedingungen zu erfüllen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bevor Kroatien dem Schengen-Raum tatsächlich beitreten darf, müssen die bestehenden Schengen-Mitglieder noch einstimmig zustimmen. Grundsätzlich hatte der Rat der EU-Staaten bereits im Dezember 2021 befunden, dass das Land die Voraussetzungen erfüllt. Die nun noch ausstehende Entscheidung könnte im Dezember folgen.

Ab 2023 den Euro als Zahlungsmittel

Lange Staus zwischen Slowenien und Kroatien auf dem Weg in den Urlaub könnten dann bald der Vergangenheit angehören. Die EU-Kommission hatte bereits 2019 festgestellt, dass Kroatien die entscheidenden Bedingungen erfüllt. Kroatien führt 2023 zudem den Euro als Zahlungsmittel ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Europaparlament betonte in seinem Beschluss vom Donnerstag unter anderem, dass die EU-Kommission künftig regelmäßig prüfen solle, ob Kroatien an seinen EU-Außengrenzen Grundrechte einhält. Dem Land war mehrfach vorgeworfen worden, Schutzsuchende brutal zurückzuweisen und ihnen keinen Zugang zu einem Asylverfahren zu gewähren.

Im Schengen-Raum, dem derzeit insgesamt 26 europäische Länder angehören, gibt es in der Regel keine stationären Personenkontrollen an den Grenzen. Für die Aufnahme müssen Staaten bestimmte Kriterien erfüllen, unter anderem bei der polizeilichen Zusammenarbeit und dem Schutz personenbezogener Daten. Neben Kroatien warten auch Bulgarien und Rumänien darauf, dem Schengen-Raum beitreten zu dürfen.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen