Provozierende AfD-Frage

Mit dem Flugzeug zur Weltklimakonferenz? Umweltministerin Steffi Lemke verteidigt sich

Hat ihre bevorstehende Flugreise zur Weltklimakonferenz in Scharm el Scheich verteidigt:  Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne)

Hat ihre bevorstehende Flugreise zur Weltklimakonferenz in Scharm el Scheich verteidigt: Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne)

Berlin. Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) hat ihre bevorstehende Flugreise zur Weltklimakonferenz in Scharm el Scheich verteidigt. Auf die Frage eines AfD-Abgeordneten antwortete Lemke am Mittwoch im Bundestag zunächst mit den Worten: „Ich habe keine Zugverbindung nach Scharm el Scheich gefunden.“ Dann fügte sie hinzu, solche Konferenzen ergäben Sinn trotz des CO2-Ausstoßes, der unbestritten damit verbunden sei. Denn auch wenn dies in der Kurzfristperspektive einen negativen Klimabeitrag bedeute, seien solche Treffen derzeit das einzige Instrument, um globale Klimaschutzvereinbarungen zu erreichen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lemke reist am Dienstag zur Klimakonferenz

Die Ministerin betonte, es brauche die internationale Verständigung auf Klimaschutz, wenn die Menschheit überleben wolle. Daher müsse man sich miteinander treffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lemke will am kommenden Dienstag zur UN-Klimakonferenz nach Ägypten reisen und dort unter anderem über das Thema Artenvielfalt sprechen – auch mit Blick auf die Weltbiodiversitätskonferenz im Dezember im kanadischen Montreal. Dort sollen Maßnahmen vereinbart werden, um das Artensterben zu stoppen.

RND/epd

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen