Chance verpasst: Tesla hätte „Giga Factory“ auch in Mecklenburg-Vorpommern bauen können

Statt in Brandenburg: Die „Giga Factory“ des Elektroautobauers Tesla hätte auch in Mecklenburg-Vorpommern gebaut werden können.

Statt in Brandenburg: Die „Giga Factory“ des Elektroautobauers Tesla hätte auch in Mecklenburg-Vorpommern gebaut werden können.

Schwerin. Die „Giga Factory“ des Elektro­auto­bauers Tesla hätte statt in Branden­burg auch in Mecklen­burg-Vorpommern gebaut werden können. Das Bundes­land im Nord­osten soll dem Konzern jedoch zu kleine Flächen angeboten haben. Minister­präsi­dentin Manuela Schwesig war Berichten zufolge nicht in den Prozess invol­viert – sie will nun große Investi­tions­gespräche zur Chef­sache machen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die „Ostsee­zeitung“ (OZ) berichtet, habe die Landes­regierung von Mecklen­burg-Vorpommern die Ansied­lung des Elektro­auto­riesen schlicht­weg verpasst. „Unfass­bar“, sagte eine hoch­rangige Quelle gegen­über der Zeitung. Zwar habe das Bundes­land über den Wirt­schafts­förderer „Invest in MV“ mögliche Flächen angeboten, die seien aber alle­samt zu klein gewesen. Die Staats­kanzlei soll dem Bericht zufolge gar nicht erst in Kenntnis gesetzt worden sein.

Schwesig will sich zukünftig selbst einschalten

Weiter heißt es, dass Minister­präsi­dentin Manuela Schwesig erst von der Bewer­bung des Auto­riesen erfahren habe, als Branden­burg den Zuschlag bekam. „Sie hat den Wirt­schafts­minister darauf­hin gebeten, bei größeren Ansied­lungs­gesprächen direkt infor­miert zu werden, damit sie sich bei Bedarf persön­lich einschalten kann“, so Regie­rungs­sprecher Andreas Timm. Größere Inves­toren­gespräche sollen ab sofort von Staats­kanzlei und Wirt­schafts­minis­terium begleitet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „Giga Factory“ wird derzeit in Branden­burg errichtet. Es sollen 10.000 Jobs entstehen, jährlich werden in Grün­heide südöstlich von Berlin 500.000 Autos vom Förder­band rollen.

RND/ag

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen