Türkische Lira auf Rekordtief - Präsident Erdogan feuert Zentralbankchef

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan während einer Ansprache.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan während einer Ansprache.

Ankara. Angesichts hoher Inflation und Rekordtief für die Landeswährung hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Chef der Zentralbank entlassen. Als Nachfolger wurde der frühere Finanzminister Naci Agbal eingesetzt, wie im Amtsblatt am Samstag bekanntgegeben wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Türkische Lira hat seit Jahresbeginn ein Drittel ihres Werts verloren; für eine Lira gab es am Freitag noch rund 10 Cent. Die Inflation stieg auf fast 12 Prozent.

Erdogan hat angesichts der Wirtschaftskrise Zinssenkungen gefordert; kürzliche bezeichnete er Zinsen, Devisenkurs und Inflation als „Dreieck des Teufels“. Er und sein Finanzminister und Schwiegersohn Bera Albayrak haben für die wirtschaftlichen Probleme der Türkei oft ausländische Mächte verantwortlicht gemacht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Agbal war von 2015 bis 2018 Finanzminister und danach Leiter des Strategie- und Haushaltsabteilung des Präsidialamts.

RND/AP

Mehr aus Politik regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken