Nach umstrittener Aussage zu Gaslieferungen nach Kriegsende

Strack-Zimmermann teilt aus: „Kretschmer ist komplett falsch abgebogen“

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) teilt die Ansichten von Winfried Kretschmer nicht.

Marie-Agnes Strack-Zimmermann (FDP) teilt die Ansichten von Winfried Kretschmer nicht.

Die FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann hat Sachsens Ministerpräsidenten Michael Kretschmer für seine Forderung nach einer Wiederaufnahme russischer Gaslieferungen nach Deutschland nach Kriegsende kritisiert. „Ich kann nur sagen, dass Herr Kretschmer wirklich komplett falsch abgebogen ist“, sagte Strack-Zimmermann im Podcast „Wach & Wichtig“ des rbb-Senders Radioeins (Dienstag).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der CDU-Politiker bewege sich auf sehr gefährlichem Terrain. „Ich kann nur sagen, dass die Zukunft des russischen Gases erledigt ist.“ Kretschmer hatte sich am Wochenende für eine Wiederaufnahme russischer Gaslieferungen nach dem Krieg ausgesprochen.

Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses bekräftigte ihre Forderung nach Lieferungen von schweren Waffen in die Ukraine. „Es ist bedauerlich, dass sich das Kanzleramt nach wie vor gegen Schützenpanzer sperrt“, sagte Strack-Zimmermann. Das Argument, dass Soldaten nicht schnell ausgebildet würden, gelte ihrer Ansicht nach nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen