Explosionen nahe Gebetsstätte

Vier Tote bei Terroranschlag in Kabul

18.06.2022, Afghanistan, Kabul: Taliban-Kämpfer versammeln sich am Ort einer Explosion vor einem Sikh-Tempel. Ein Sikh-Tempel in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am 18.06.22 Ziel eines Terroranschlags geworden. Örtliche Medien berichteten von mehreren Explosionen im Gebiet um den Gurudwara, die Gebetsstätte der Glaubensgemeinschaft.

Kabul. Ein Sikh-Tempel in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Samstag Ziel eines Terroranschlags geworden. Örtliche Medien berichteten von mehreren Explosionen im Gebiet um den Gurudwara, die Gebetsstätte der Glaubensgemeinschaft. Auch Schüsse seien zu hören gewesen. In sozialen Medien verbreitete Videoaufnahmen zeigten eine Rauchwolke, die von dem Gebäude im Stadtteil Karte Parwan aufstieg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Afghanistans Taliban-geführtes Innenministerium bestätigte, dass das Gebiet nunmehr frei von Angreifern sei und die Situation „unter Kontrolle“. Der Einsatz sei beendet, sagte ein Sprecher. Nach ersten Informationen des Ministeriums starben zwei Menschen, sieben wurden verletzt. Bislang seien zudem die Leichen von zwei Angreifern gefunden worden.

Früheren Angaben des Sprechers zufolge hatte eine Gruppe bewaffneter „Rebellen“ Handgranaten eingesetzt, bevor sie den Gurudwara betreten hatten, wodurch ein Feuer ausgebrochen sei. Sicherheitskräfte der Taliban hätten dann das Gebäude umstellt. Dem Sprecher zufolge hatten die Angreifer zuvor auch versucht, eine Autobombe in einer Menschenmenge hochgehen zu lassen, doch die Detonation sei verfrüht ausgelöst worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Sikh sind auch in Afghanistan eine religiöse Minderheit. Sie und ihre Einrichtungen sind wiederholt von militanten Islamisten angegriffen worden. Zu der Attacke am Samstag bekannte sich zunächst keine Gruppierung.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken