„Dankeschön Deutschland“

„Supergeil“: Ukraine bittet mit Musikvideo um Leopard-Panzer

Friedrich Liechtenstein im Youtube-Video „Supergeil“ für die Handelskette Edeka.

Friedrich Liechtenstein im Youtube-Video „Supergeil“ (Archivfoto)

Kiew. Mit dem leicht abgewandelten Hit „Supergeil“ bittet das ukrainische Militär um Leopard-Kampfpanzer aus Deutschland. In dem Videoclip von Künstler Friedrich Liechtenstein wurden Fotos der bereits gelieferten Flugabwehrwaffen Gepard und Iris-T geschnitten - tituliert als „Super Gepard“ und „Super Iris“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Damit habe man schon eine „Super Defense“ (Super Verteidigung), heißt es. Doch dann kommen Szenen von „Super Leopard“ im Einsatz - verbunden mit einem „Super Please“. Am Ende heißt es „Dankeschön Deutschland“. Das Video wurde vom Verteidigungsministerium am Mittwoch auf Twitter veröffentlicht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bundesregierung lehnt Lieferung bis jetzt ab

Die Bundesregierung lehnt die Lieferung von Kampfpanzern Leopard und Schützenpanzern Marder bislang ab mit dem Hinweis, dass auch kein anderer Partner der Ukraine so moderne westliche Panzer gebe. Das von Russland angegriffene Land hofft auf Panzer dieser Typen, um besetzte Gebiete leichter befreien zu können.

Um international Aufmerksamkeit und Hilfe zu finden, setzt die ukrainische Führung stark auf soziale Medien. Die Memes und Videoschnipsel sind trotz der ernsten Kriegslage oft humorvoll.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen