Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zwischenfall in Wuppertal

Annalena Baerbock bei Wahlkampfveranstaltung mit Ei beworfen

Annalena Baerbock spricht bei einer Wahlkampfveranstaltung in Aachen.

Wuppertal.Bundes­außenministerin Annalena Baerbock ist bei einer Wahlkampf­veranstaltung der Grünen in Wuppertal am Sonntag­nachmittag übereinstimmenden Medienberichten zufolge mit einem Ei beworfen worden. Die Politikerin sei aber nicht getroffen worden, berichten unter anderem der WDR und der „Spiegel“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geworfen habe das Ei eine junge Frau. Sie sei von Sicherheitskräften abgeführt worden. Laut Polizei erwartet sie jetzt eine Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, berichtet der WDR. Demonstranten und Demonstrantinnen skandierten laut „Spiegel“ zudem „Grüne an die Front“ und „Kriegstreiber“.

Personenschützer eilten auf Bühne

Nach dem Eierwurf seien Personenschützer und ‑schützerinnen auf die Bühne geeilt und hätten die Ministerin abgeschirmt, heißt es in dem Bericht weiter. Baerbock habe das Sicherheitspersonal aber angewiesen, zur Seite zu treten. Sie betonte laut WDR, sich dieser fragwürdigen Meinungsäußerung stellen und nicht von der angedrohten Gewalt einschüchtern lassen zu wollen. Andersdenkende mit Eiern oder Steinen zu bewerfen sei ein zweifelhafter Weg, das Recht auf Meinungsfreiheit auszuüben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Baerbock absolvierte am Wochenende mehrere Auftritte mit der Spitzen­kandidatin der Grünen in Nordrhein-Westfalen, Mona Neubaur. In dem Bundesland wird nächsten Sonntag ein neuer Landtag gewählt.

Erst vor einer Woche war Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey bei der Mai-Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Berlin beschimpft und mit einem Ei beworfen worden. Ein Mitarbeiter wehrte das Ei jedoch mit einem Schirm ab.

RND/seb

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.