Zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule

Zehntausende demonstrieren in Berlin gegen Putin und den Krieg in der Ukraine

Zehntausende Menschen sind am Sonntag in Berlin zu einer Friedensdemo zusammengekommen.
01 / 09

Zehntausende Menschen sind am Sonntag in Berlin zu einer Friedensdemo zusammengekommen.

Die Menschenmasse verteilte sich auf der Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor.
02 / 09

Die Menschenmasse verteilte sich auf der Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor.

Teilnehmer demonstrieren mit einem Schild mit einer Friedenstaube darauf an der Gedenkstätte für die getöteten sowjetischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg vor einem sowjetischen Panzer vom Typ T34 gegen den Krieg in der Ukraine.
03 / 09

Teilnehmer demonstrieren mit einem Schild mit einer Friedenstaube darauf an der Gedenkstätte für die getöteten sowjetischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg vor einem sowjetischen Panzer vom Typ T34 gegen den Krieg in der Ukraine.

Die Veranstalter hatten im Vorfeld mit etwa 20.000 Teilnehmern gerechnet.
04 / 09

Die Veranstalter hatten im Vorfeld mit etwa 20.000 Teilnehmern gerechnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Botschaften gegen den Krieg: Die Demonstrierenden halten Schilder, Fahnen und Plakate hoch.
05 / 09

Botschaften gegen den Krieg: Die Demonstrierenden halten Schilder, Fahnen und Plakate hoch.

Mit unter den Demonstrierenden: Klimaaktivistin Luisa Neubauer.
06 / 09

Mit unter den Demonstrierenden: Klimaaktivistin Luisa Neubauer.

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen am Reichstagsgebäude vorbei, in dem Bundeskanzler Olaf Scholz zuvor eine Regierungserklärung zum Krieg in der Ukraine abgegeben hatte.
07 / 09

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer zogen am Reichstagsgebäude vorbei, in dem Bundeskanzler Olaf Scholz zuvor eine Regierungserklärung zum Krieg in der Ukraine abgegeben hatte.

Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer brachten ihre Botschaften in der Menge auf Plakaten zum Ausdruck.
08 / 09

Viele der Teilnehmerinnen und Teilnehmer brachten ihre Botschaften in der Menge auf Plakaten zum Ausdruck.

Weiterlesen nach der Anzeige
Viele Botschaften richteten sich direkt gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin.
09 / 09

Viele Botschaften richteten sich direkt gegen den russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Anzeige

Update

Podcast