Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Vier Söhne mit dabei

Techmilliardär Elon Musk postet Foto mit Papst Franziskus – Witze auf Twitter über das Bild

Elon Musk hat den Papst getroffen.

Rom. Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk ist nach eigenen Angaben von Papst Franziskus empfangen worden. Der Multimilliardär postete ein Foto mit dem Kirchenoberhaupt, auf dem auch vier seiner Söhne zu sehen sind. Musk schrieb dazu, er fühle sich geehrt, den Pontifex am Freitag getroffen zu haben. Vom Vatikan gab es dazu keine Mitteilung. Musk stand nicht auf der offiziellen Besuchsliste, hat das Oberhaupt der katholischen Kirche also womöglich in einem privateren Rahmen getroffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Italienischen Medien zufolge unterhielten sich die beiden Männer im Gästehaus Santa Marta, in dem Franziskus auch wohnt, unter anderem über Technik und wie diese den Menschen künftig helfen könne. Musk hatte das Foto des Treffens in der Nacht zu Samstag veröffentlicht, nachdem er zuvor eineinhalb Wochen lang keine Tweets abgesetzt hatte. Der Milliardär wurde als Kind christlich erzogen, wie er in Interviews erzählte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Twitter-User vergleichen Musks Söhne mit Boyband

Der Post sorgt in dem sozialen Medium auch für einige Witze – auch wegen der Söhne, die mit auf dem Foto sind. „Einfach Elon Musk, der Papst und One Direction auf einem Bild. Ich glaub’ meinen Augen nicht“, scherzt etwa ein User. Ein anderer wiederum vergleicht die vier Jungen mit den „Stranger Things“-Charakteren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Andere amüsieren sich generell über das Treffen – und nutzen das Foto für witzige Collagen. Eine etwa unterlegt das Bild mit Rauchwolken. Dazu heißt es: „Breaking: Elon Musk kauft Vatikan für 44 Milliarden Dollar.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Witze über Musks Anzug

Auch Elon Musks Outfit bekommt sein Fett weg. „Elon, wer hat dir diesen Anzug gekauft? Die Hose ist zu lang und weit, aber das Oberteil ist eng. Ich bin mir sicher, es war nicht deine elegante Mutter“, schreibt eine Userin unter den Post des Milliardärs. Die inzwischen 74-jährige Mutter von Musk, Maye Musk, ist als Model aktiv. Ein anderer schreibt: „Der reichste Mann der Welt braucht einen Schneider für seine Hosen. Come on, Boss.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Das Lustige: Auf einen der Anzugkommentare antwortet Musk tatsächlich mit einem selbstironischen Kommentar. „Mein Anzug ist tragisch“, schreibt er einfach.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wieso er sich dann für genau diesen Anzug entschieden hat, erläutert er aber nicht.

RND/dpa/hsc

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.