Umzug mit Familie

Ernst August von Hannover: Prinzen-Sohn zieht nach Österreich

Ernst August jr. von Hannover (r) ist zusammen mit seiner Ehefrau Ekaterina nach Österreich umgezogen. (Archivbild)

Ernst August jr. von Hannover (r) ist zusammen mit seiner Ehefrau Ekaterina nach Österreich umgezogen. (Archivbild)

Hannover. Ernst August Prinz von Hannover (39) ist mit seiner Familie von Hannover nach Österreich gezogen. Hintergrund sei, dass er sich verstärkt vor Ort um die wirtschaftlichen Belange der Herzog-von-Cumberland-Stiftung kümmern werde, teilte der Adlige am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur mit. Über den Umzug des Welfenprinzen hatte zunächst die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ berichtet. „Der Stadt und der Region Hannover bleibe ich eng verbunden“, versprach Ernst August junior. „Meine Frau und ich werden unseren Verpflichtungen hier auch künftig gerecht werden.“ Der 39-Jährige und seine Ehefrau Ekaterina von Hannover haben drei kleine Kinder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er habe für seine Familie und sich eine im Stiftungsbesitz stehende Immobilie in Gmunden angemietet, sagte der 39-Jährige. „Der Umzug ist im Sommer erfolgt.“ Damit wohnt er jetzt in der Nähe seines gleichnamigen Vaters Ernst August Prinz von Hannover (68). Beide führten über Jahre einen Rechtsstreit, der inzwischen beigelegt ist.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen