Nach Krebserkrankung

Kurz vor Reha-Ende: Fritz Wepper mit Corona infiziert

Der Schauspieler Fritz Wepper.

Ein schwieriges Jahr schien sich für Fritz Wepper einem guten Ende zuzuneigen. Doch kurz vor seiner geplanten Entlassung aus dem Rehaklinikum „Jägerwinkel“ am Tegernsee hat den Star-Schauspieler eine weitere Hiobsbotschaft ereilt. Der 80-Jährige wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Die ersehnte Heimkehr verschiebt sich vorerst.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die positive Nachricht: Fritz Wepper ist gegen Covid-19 geimpft und derzeit nicht schwer erkrankt. „Dem Fritz geht es gut“, sagte seine Ehefrau Susanne Kellermann der „Bild“-Zeitung. In der oberbayerischen Privatklinik ist offenbar ein Coronaausbruch zu beklagen. Weitere Patientinnen und Patienten sollen infiziert sein. Sie wurden laut Bericht ins 13 Kilometer entfernte Klinikum „Agatharied“ verlegt.

Fritz Wepper: „Ihre Liebe hat mich gerettet“

Für Fritz Wepper verlängert sich damit eine Zeit der gesundheitlichen Leiden. Nach einer Not-OP am offenen Herzen im Jahr 2017 musste sich der Star aus Serien wie „Um Himmels Willen“ und vormals „Derrick“ zuletzt wegen einer Tumorerkrankung in Behandlung begeben. Im Klinikum Innsbruck lag er nach einem Eingriff im künstlichen Koma. Den Krebs glaubt Wepper indes, fürs Erste besiegt zu haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Interview mit „Bunte“ bekannte der Star unlängst: „Ich bin dem lieben Gott sehr dankbar, bete auch jeden Tag.“ Über seine Ehefrau Susanne und Tochter Filippa (10) sowie seine Tochter Sophie (40) aus erster Ehe sagte Wepper: „Ihre Liebe hat mich gerettet.“

RND/Teleschau

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken