Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„The Big Lebowski“-Star

„Ich war bereit zu gehen“: Jeff Bridges wäre beinahe an Corona gestorben

Der Schauspieler Jeff Bridges.

Hollywood-Kultschauspieler Jeff Bridges (72, „The Big Lebowski“) wäre eigenen Angaben zufolge im vergangenen Jahr beinahe gestorben. Er habe sich während seiner Chemo­therapie – Bridges ist an Lymphdrüsen­krebs erkrankt – mit dem Coronavirus infiziert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich hatte einen 30 mal 23 Zentimeter großen Tumor in meinem Körper. Wie ein Kind in meinem Körper“, sagte der Schau­spieler dem Magazin „People“. Doch die Corona-Infektion habe den Krebs dann „wie nichts aussehen lassen“, beschrieb Bridges sein Ringen nach Luft und die extremen Schmerzen. „Ich konnte mich nicht einmal im Bett umdrehen, ohne die Kranken­schwester zu rufen, damit sie mir mit dem Sauer­stoff hilft.“

Bridges deutliche Worte: „Ich war dem Tod ziemlich nahe. Die Ärzte sagten immer wieder zu mir: ‚Jeff, du musst kämpfen. Du kämpfst nicht.‘ Ich war im Kapitulations­modus. Ich war bereit zu gehen. Ich habe mit meiner Sterblichkeit getanzt“, so der Hollywoodstar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Inzwischen geht es Bridges besser – er hatte bereits im vergangenen Herbst öffentlich gemacht, dass der Krebs in Remission sei. Und die schwierige Zeit habe auch etwas Gutes, er habe gelernt, das Leben und seine Lieben noch mehr zu schätzen.

RND/seb

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.