„Rainnfall Heat Wave Extreme Winter Wilson"

Klimaprotest: „The Office“-Schauspieler ändert seinen Namen

Schauspieler Rainn Wilson (Archivbild).

Schauspieler Rainn Wilson (Archivbild).

Los Angeles. Der Schauspieler Rainn Wilson, der durch seine Verkörperung des spleenigen Charakters Dwight Schrute in der US‑Serie „The Office“ bekannt wurde, hat seinen Namen in „Rainnfall Heat Wave Extreme Winter Wilson“ geändert. Das gab er auf Twitter bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er wolle mit der Aktion auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen, hieß es weiter. „Was in der Arktis passiert, bleibt nicht in der Arktis“, sagte Wilson in einem Video. Er wolle mit der Aktion auf das Schmelzen der Polkappen aufmerksam machen. „Die Führer der Welt müssen auf der Welt­klima­konferenz etwas unternehmen“, erklärte der Schauspieler.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nichts über offizielle Änderung bekannt

Ob der Schauspieler, der nach Berichten des Nachrichtenportals „Forbes.com“ schon früher mit Klimaprotesten auf sich aufmerksam gemacht hatte, auch offiziell seinen Namen ändern will, ist nicht bekannt. Für die Änderung hatte er dem Bericht zufolge ein Portal genutzt, das mit Namensänderungen auf den Klimawandel aufmerksam macht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf Twitter konnte Wilson seinen Usernamen zumindest noch nicht anpassen – Hintergrund sind neue Regeln des Kurz­nachrichten­dienstes, die seit der Übernahme durch den Techmilliardär Elon Musk durchgesetzt wurden.

Mit Blick auf seinen Charakter in der Erfolgsserie „The Office“ sagte Wilson: „Ich denke, Dwight, mit einer Verbindung zu seiner Figur ‚Recyclops‘ und seinem Wissen als Farmer, würde irgendwann zu einer Art Aktivist für den Klimawandel werden. Zumindest würde ich mir das von ihm als Charakter erhoffen.“

RND/ag

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen