Video auf Youtube geleakt

„Wie können Sie es wagen?“: Prinz William beschimpft Paparazzo

Prinz William, hier beim Singen der Nationalhymne zu seinem 40. Geburtstag, ist sehr auf die Privatsphäre seiner Familie bedacht.

Die britische Zurückhaltung hat er sich gespart: In einem kürzlich auf Youtube veröffentlichten Video, das mittlerweile auf der Plattform wieder gelöscht wurde, sieht man Prinz William, Herzog von Cambridge und Enkel der Queen, wie er einen Fotografen beschimpft, der ihm bei einer Fahrradtour mit seiner Frau Kate und den drei gemeinsamen Kindern Louis, Charlotte und George begegnet sein soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das kurze Handyvideo, das bereits Anfang 2021 entstanden sein soll, ist auf Youtube mittlerweile nicht mehr zu finden, macht aber immer noch in den sozialen Netzwerken seine Runden. Darin ist Prinz William zu sehen, während seine Frau Kate und die drei Kinder offenbar daneben stehen. Der Herzog von Cambridge konfrontiert den Filmenden: „Wie können Sie es wagen, sich so unseren Kindern gegenüber zu verhalten? Hier herumzuschleichen und nach uns und unseren Kindern zu suchen?“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von TikTok, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Fotograf verteidigt sich daraufhin und gibt an, nur öffentliche Straßen genutzt und nichts Falsches getan zu haben, worauf Williams Frau Kate erwidert: „Wir haben Sie bei unserem Haus gesehen.“ Prinz William setzt nach: „Sie sind dreist, Sie sind widerlich, wirklich ... Warum sind Sie hier? Danke, dass Sie unseren Tag ruiniert haben.“ Anschließend rief der Herzog wohl seinen Sicherheitsdienst an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Ein offizieller Blick ins Privatleben der Cambridges: Dieses Bild veröffentlichte der Palast zum Vatertag 2022.

Ein offizieller Blick ins Privatleben der Cambridges: Dieses Bild veröffentlichte der Palast zum Vatertag 2022.

Einem Bericht der britischen Zeitung „The Telegraph“ zufolge äußerte sich der Kensington-Palast zu dem Vorfall und gab an, das Video an sich habe eine Verletzung der Privatsphäre der Royals dargestellt. Der Palast hat Berichten zufolge einige Anstrengungen unternommen, das Video überall im Internet löschen zu lassen.

In den sozialen Netzwerken spalten sich die Meinungen zu dem Vorfall. Während einige Nutzerinnen und Nutzer Verständnis dafür zeigen, dass der Herzog seine Familie verteidigt und sich nach einem Privatleben sehnt, halten andere seinen rauen Ton nicht für gerechtfertigt. Ein Kommentar unter dem Artikel des „Telegraph“ lautet: „Sie hatten vor 14 Tagen noch kein Problem damit, uns ihre Bilder (der Kinder, Anmerkung der Redaktion) unter die Nase zu reiben. Die reine Heuchelei.“

Prinz William soll bereits seit Jahren eine Art Abmachung mit den britischen Medien haben: Er veröffentlicht regelmäßig offizielle Fotos der Kinder, Paparazzi lassen die Familie im Gegenzug größtenteils in Ruhe. Williams Mutter, Prinzessin Diana, war 1997 bei einem Autounfall auf der Flucht vor Paparazzi ums Leben gekommen.

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken