Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Désirée Nick spricht über Schwächeanfall an TV-Set: „Ich habe einen kompletten Filmriss“

TV-Star Désirée Nick.

Am Freitag erleidet TV-Star Désirée Nick einen Schwächeanfall während der Dreharbeiten zu einer neuen RTL-Show in Pulheim bei Köln und kommt ins Krankenhaus. Nun meldet sich die Kabarettistin und Schauspielerin selbst zu Wort. Aus Sicherheitsgründen bleibe sie noch eine weitere Nacht im Krankenhaus: „Ich denke, dass ich morgen zurück in mein Haus fahren kann“, so Nick am Samstag zur „Bild“-Zeitung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nick: „Ich habe einen kompletten Filmriss“

An ihren Zusammenbruch kann sich Nick kaum noch erinnern: „Mir geht‘s noch relativ beschissen. Ich habe einen kompletten Filmriss“, sagt sie und fügt hinzu: „Mein Herz schlug nur noch mit 30 Schlägen pro Minute. Normal sind 90. Das steht für eine unendliche psychische Belastung. Mir ist also fast das Herz stehen geblieben.“

Sie habe den Zusammenbruch auch selbst nicht klar erlebt. „Aber ich weiß, warum das passiert ist. Das war psychosomatisch, ein Schwächeanfall aus Selbstschutz. Die Ärzte haben mir auch gesagt, dass es so etwas gibt“, so Nick.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Das Klassentreffen der Dschungelstars – Jetzt wird ausgepackt!“ geht trotzdem bald auf Sendung

Zu dem Vorfall kam es den Angaben ihres Managers Jürgen Evers zufolge bei den Dreharbeiten zur Sendung „Das Klassentreffen der Dschungelstars – Jetzt wird ausgepackt!“, das am 23. Januar bei RTL ausgestrahlt wird. Laut RTL wurde der Vorabdreh wegen Nicks Zusammenbruch abgebrochen, die Produktion und der Hauptdreh würden aber wie geplant stattfinden.

RND/lka

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.