George Clooney verteidigt Tom Cruise für Ausraster am „Mission: Impossible“-Set

Schauspieler George Clooney.

Schauspieler George Clooney.

George Clooney hat seinen Hollywoodkollegen Tom Cruise wegen dessen Ausrasters am Seit von „Mission: Impossible 7“ verteidigt. „Er hat nicht überreagiert, weil es ein Problem ist“, sagte Clooney während eines Interviews mit Radiomoderator Howard Stern laut „E! Online“. Cruise war in Rage geraten, weil sich Mitarbeiter am Set nicht an die Social-Distancing-Regeln hielten. „Ich hätte nicht ganz so reagiert. Ich hätte die Personen zur Seite genommen“, sagte Clooney. „Du bist in einer Machtposition und das ist schwierig. Aber du hast eine Verantwortung für alle und in diesem Punkt hat er absolut recht.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dass Clooney selbst aber auch in Rage gerät, wenn sich Menschen nicht an die Corona-Bestimmungen halten, wurde in dem Interview mit Howard Stern ebenfalls deutlich. Der 59-Jährige startete eine regelrechte Schimpftirade gegen Maskenverweigerer: „Sie kommen einem dann mit ‚Ich lasse mir meine Freiheit nicht rauben‘. Das ist nicht, wie dieser Mist abläuft.“ Der Oscargewinner weiter: „Du hast die Freiheit, zu rauchen, bis deine Lunge schwarz wird. Aber dennoch kannst du es nicht im Bus machen. Du kannst trinken, bis dir deine Leber unten rauskommt. Aber du kannst dich dann nicht hinters Steuer setzen.“

Für Clooney ist es nicht nachvollziehbar, dass sich Menschen weigerten, einfache Maßnahmen zu befolgen, um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen: „Es ist eine einfache Regel: ‚Setz dir eine Mund-Nasen-Bedeckung auf und wir kommen zusammen da durch!‘ Lasst uns doch das Leben von 60.000 Menschen retten, bis alle geimpft sind.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/seb/sin

Mehr aus Promis Regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken