Prinz Andrews Anwälte wollen Mann und Psychologin von Klägerin Virginia Giuffre befragen

Prinz Andrew droht ein Prozess.

London. Im Missbrauchsskandal um den britischen Prinzen Andrew wollen die Anwälte des Queen-Sohnes den Ehemann sowie die Psychologin der Klägerin Virginia Giuffre befragen. Das zeigen Gerichtsdokumente, wie die Nachrichtenagentur PA und der Sender Sky News am Samstag berichteten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demnach bemühen sich Andrews Juristen um Zeugenaussagen des Partners und der Psychologin, die beide in Australien leben und dort entweder persönlich oder per Videoschalte unter Eid vernommen werden sollen. Giuffres Anwälte wiederum streben den Angaben zufolge Zeugenaussagen von Andrews früherem Assistenten sowie von einer Frau an, die angibt, den Prinzen in einem Nachtclub gesehen zu haben.

Prinz Andrew droht in den USA ein Zivilprozess

Prinz Andrew droht in den USA ein Zivilprozess. Giuffre wirft ihm vor, sie vor rund 20 Jahren als Minderjährige mehrfach missbraucht zu haben. Sie soll dabei von dem mittlerweile gestorbenen US-Multimillionär Jeffrey Epstein an Andrew vermittelt worden sein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Andrew hat die Vorwürfe energisch zurückgewiesen. Der 61-Jährige war zuletzt mit dem Versuch gescheitert, die Zivilklage per Antrag zu stoppen. Die Queen hatte ihrem zweitältesten Sohn nach Forderungen aus dem Militär alle militärischen Dienstgrade und Schirmherrschaften entzogen und sich damit deutlich von ihm distanziert.

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken