Saskia Atzerodt macht Fehlgeburt öffentlich: „Ich werde immer deine Mama sein“

Saskia Atzerodt wurde durch das RTL-Reality-TV-Format „Der Bachelor“ bekannt.

Saskia Atzerodt wurde durch das RTL-Reality-TV-Format „Der Bachelor“ bekannt.

Eine traurige Nachricht teilt Reality-TV-Teilnehmerin und Model Saskia Atzerodt („Der Bachelor“, „Das Sommerhaus der Stars“) mit ihren Fans bei Instagram. Die 29-Jährige hat eine Stillgeburt erlitten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„In wenigen Tagen wärst du auf die Welt gekommen. Du hättest mich angeschaut und gelächelt. Du hättest mich mit Glück erfüllt. Dein Herzschlag hat mir Gänsehaut verpasst, es war ein unbeschreibliches Gefühl – doch leider war dein Herz nicht stark genug.“ Mit diesen bewegenden Worten beginnt der Instagram-Post von Saskia Atzerodt. Dazu stellt sie ein Schwarz-Weiß-Foto, auf dem viele Sterne ihre Brust verlassen, und ein weiteres Foto, das einen Schwangerschaftstest und eine Ultraschallaufnahme zeigt.

„Ich bin mir sicher, du passt auf mich auf ... Nur nicht auf Erden, sondern im Himmel“, schreibt die „Bachelor“-Teilnehmerin weiter. Der Schmerz werde sie ein Leben lang begleiten, „du wirst mich mein Leben lang begleiten. Die Wunde wird heilen, aber Narben bleiben.“ Sie sei dankbar für die Wochen, die sie erleben durfte, „voller Emotionen, voller Vorfreude und am Ende mit so viel Schmerz verbunden. Ich werde immer deine Mama sein ... ich liebe dich.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dann erklärt Saskia Atzerodt, warum sie die Stillgeburt öffentlich macht: „Ich möchte, dass nicht nur über die schönen Dinge gesprochen wird, sondern auch über Dinge, die leider tagtäglich passieren.“ Sie habe sich vorher nie mit dem Thema auseinandergesetzt, „aber ich weiß, dass ich nicht alleine bin ...“

Für ihre Offenheit bekommt die 29-Jährige viel Zuspruch, für den sie sich am Sonntag auch in ihrer Instagram-Story bedankt.

RND/seb

Mehr aus Promis Regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen