Schwere Verbrennungen

US-Moderator Leno muss sich Hauttransplantationen unterziehen

Der ehemalige Late-Night-Moderator Jay Leno hat sich nach schweren Verbrennungen einer ersten Operation unterzogen.

Der ehemalige Late-Night-Moderator Jay Leno hat sich nach schweren Verbrennungen einer ersten Operation unterzogen.

Der ehemalige Late-Night-Moderator Jay Leno hat sich nach schweren Verbrennungen einer ersten Operation unterzogen. Leno sei guten Mutes, müsse aber im Laufe der Woche noch ein weiteres Mal operiert werden und bleibe in stationärer Behandlung, teilte sein behandelnder Arzt Peter Grossman am Mittwoch (Ortszeit) mit. Die vollständige Genesung werde vermutlich länger dauern, als Leno gehofft habe. Der langjährige Moderator der „Tonight Show“ hatte am Montag erklärt, er werde vermutlich ein bis zwei Wochen brauchen, bis er wieder auf die Beine komme.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leno hatte am Wochenende schwere Verbrennungen an Gesicht, Händen und der Brust erlitten, als er an einem Oldtimer arbeitete und es dabei zu einem Benzinbrand kam. Vor allem einige der Wunden im Gesicht seien bedenklich, sagte Grossman. Bei der Operation sei verbranntes Gewebe gereinigt und abgeschabt worden, teilte der Arzt mit. Vorübergehend sei über die betroffenen Stellen ein „biologischer Hautersatz“ gelegt worden. Der Komiker sei trotz allem aktiv, gehe im Krankenhaus herum und scherze mit dem Personal und verteile Kekse an junge Patienten.

RND/AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen