Er wurde nur 28 Jahre alt

US-Rapper Takeoff nach Streit erschossen

Der amerikanische Rapper Takeoff ist tot.

Der amerikanische Rapper Takeoff ist tot.

Der amerikanische Rapper Takeoff ist tot. Medienberichten zufolge soll der Musiker, der mit bürgerlichem Namen Kirshnik Khari Ball hieß, vor einem Bowlingcenter in Houston (Texas) erschossen worden sein. Das berichtet unter anderem das US-Promiportal „TMZ“ und beruft sich auf Aussagen von Strafverfolgungsbehörden und mehreren Zeugen. Dem Portal sollen zudem Videoaufnahmen des Vorfalls vorliegen. Takeoff wurde nur 28 Jahre alt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Berichte: Auseinandersetzung bei Würfelspiel eskaliert

Den Berichten zufolge soll es bei einem Würfelspiel zu einer Auseinandersetzung gekommen sein. Schließlich schoss jemand auf den Musiker und traf ihn tödlich. Der Vorfall soll sich in der Nacht auf Dienstag um 2.30 Uhr (Ortszeit) ereignet haben. Neben Takeoff, der laut Bericht noch vor Ort für tot erklärt wurde, sollen laut „TMZ“ zwei weitere Personen angeschossen und ins Krankenhaus gebracht worden sein. Wie es ihnen gehe, sei unklar.

Die texanische Polizei teilte bislang lediglich mit, dass ein schwarzer Mann Ende 20 erschossen wurde und zwei weitere Personen Verletzungen erlitten. Berichte über Schüsse seien um 2.30 Uhr am Morgen eingegangen. Am Tatort, einer Bowlingbahn, hätten die Beamten dann den Toten entdeckt. Sicherheitskräfte, die sich in der Nähe aufhielten, hörten nach Angaben von Ermittler Ronnie Willkens die Schüsse, sahen aber den oder die Täter nicht. Die Verletzten wurden in privaten Fahrzeugen in Krankenhäuser gebracht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Takeoff war neben Quavo und Offset Mitglied des Rappertrios Migos. Das Grammy-nominierte Trio aus Georgia hatte vier Top-10-Hits in den Billboard Hot 100, darunter die Nummer 1 „Bad and Boujee“ mit Lil Uzi Vert. Die Band veröffentlichte die Album-Serie „Culture“, „Culture II“ und „Culture III“, von der die ersten beiden auf Platz 1 der Billboard 200 Albumcharts landeten. Für ihren Streaming-Erfolg mit Songs wie „Motorsport (featuring Cardi B und Nicki Minaj)“, „Stir Fry“ und „Walk It Talk It“ erhielten sie 2018 einen ASCAP Vanguard Award.

Offset, der mit der Rapperin Cardi B verheiratet ist, veröffentlichte 2019 ein Solobalum. Im vergangenen Monat folgten seine Kollegen Quavo und Takeoff mit einem gemeinsamen Album, „Only Built for Infinity Links“.

RND/nis mit AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen