Schifffahrt

Winterpause für den Helgoland-Katamaran «Halunder Jet»

Der Helgoland-Katamaran «Halunder Jet» legt am Morgen ab.

Der Helgoland-Katamaran «Halunder Jet» legt am Morgen ab.

Hamburg/Cuxhaven/Helgoland (dpa). Für den «Halunder Jet» geht es in die Winterpause: Der Helgoland-Katamaran hat am Montag von Hamburg aus die letzte Fahrt der Saison angetreten. Der Katamaran habe seit Ende März knapp 165.000 Passagiere befördert, teilte der Geschäftsführer der Reederei FRS Helgoline, Tim Kunstmann, am Montag mit. Im Vergleich zu den vergangenen beiden Corona-Jahren sei das zufriedenstellend, reiche aber nicht an das Niveau von 2019 heran. Damals wurde eine Zahl von 192.000 Fahrgästen mitgeteilt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

«Besonders in der zweiten Saisonhälfte mussten wir feststellen, dass die Passagiere in dem Bereich der Tagesausflüge mehr auf ihre Ausgaben achten», sagte Kunstmann der Deutschen Presse-Agentur. «Es wird nicht am Urlaub, aber dafür im Urlaub gespart. Wir führen dies auf die Inflationsthematik und die Sorgen in der Bevölkerung vor dem bevorstehenden Winter zurück.»

In den vergangenen beiden Jahren hatte das Schiff mit Platz für 680 Passagiere wegen der Corona-Pandemie erst im Mai die Fahrten aufnehmen können. Wegen der Einschränkungen im vergangenen Jahr kam die Reederei 2021 nur auf rund 142.000 Fahrgäste.

Im kommenden Jahr wird der Katamaran vom 24. März bis zum 31. Oktober täglich ab Hamburg und Cuxhaven nach Helgoland fahren. Von Hamburg aus braucht der «Halunder Jet» 3,5 Stunden, von Cuxhaven 70 Minuten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:221030-99-320536/5

Mehr aus Reise

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen