Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Katar verschärft Einreiseregeln zur WM: Reisende ohne Fanticket unerwünscht

Sieben der acht WM-Stadien liegen in und um Doha. Das Land lässt zeitweise nur WM-Besucher einreisen.

Sieben der acht WM-Stadien liegen in und um Doha. Das Land lässt zeitweise nur WM-Besucher einreisen.

Schon vor der Fußball-Weltmeisterschaft, die vom 20. November bis 18. Dezember läuft, schließt Katar einfache Touristinnen und Touristen von der Einreise aus. So wird zwischen dem 1. November und dem 23. Dezember das normale Einreiseverfahren „Visa-on-arrival“ ausgesetzt, heißt es von der Deutschen Botschaft in Doha.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In diesem Zeitraum ist eine Reise nach Katar nur dann möglich, wenn Besucherinnen und Besucher ein Ticket für ein WM-Spiel gekauft, eine Hotelunterkunft gebucht und anschließend eine Fan-ID, die sogenannte Hayya-Card, erworben haben, schreibt das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinreisen für das arabische Land.

Einreiseregeln in Katar vor der WM

Normalerweise benötigen Touristinnen und Touristen aus Deutschland lediglich einen mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass sowie einen negativen Corona-Test. Zudem ist mindestens drei Tage vor Ankunft in Katar ist eine Vorabregistrierung durchzuführen. Ein kostenloses Visum-Waiver, womit sie bis zu 90 Tage im Land bleiben können, erhalten sie dann bei der Ankunft am Flughafen in Katar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Soweit die eigentlichen Einreiseregeln, die noch bis zum 31. Oktober gelten. Wer zwischen dem 1. November und dem 23. Dezember nicht für die WM, sondern nur zum Beispiel fürs Sightseeing anreisen wollte, kann dieses Einreiseverfahren laut der Deutschen Botschaft bisher für diesen Zeitraum nicht nutzen. Nur Inhaberinnen und Inhaber eines WM-Tickets können sich derzeit für eine Hayya-Card registrieren, wenn sie ihr Ticket dort hinterlegen. Ein Hayya-Card-Inhaber oder eine -Inhaberin können bis zu drei weitere Personen ohne Tickets für WM-Spiele einladen. Zum genauen Verfahren wollen die katarischen Behörden voraussichtlich in der nächsten Woche weitere Informationen veröffentlichen, so die Deutsche Botschaft gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND).

RND/bv

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen