Wegen Sicherheitsbedenken

Diese Airlines dürfen nicht in der EU landen

Bestimmte Fluggesellschaften dürfen in der EU nicht fliegen.

Bestimmte Fluggesellschaften dürfen in der EU nicht fliegen.

Es gibt in der Europäischen Union eine schwarze Liste für Fluggesellschaften. Wer darauf landet, darf aus verschiedenen Gründen weder in die EU noch aus der EU fliegen. Außerdem ist diesen Airlines das Überfliegen von Gebiet der Europäischen Union untersagt. Zumeist liegt das daran, dass die Fluggesellschaften internationale Sicherheitsstandards nicht erfüllen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der neuesten Aktualisierung dieser Liste sind jedoch auch Airlines aufgelistet, bei denen die EU allgemeine Sicherheitsbedenken in Bezug auf diese Fluggesellschaft hat, dazu gehören unter anderem einige in Russland zugelassene Anbieter, das berichtet das Luftfahrtportal „Aerotelegraph“.

Auch wenn Airlines gar nicht in der EU fliegen, werden diese teilweise auf die schwarze Liste der EU aufgenommen. Damit sollen Reisende, die Flüge außerhalb der Europäischen Union buchen, auf die Sicherheitsbedenken zu diesen Fluggesellschaften hingewiesen werden. Im Falle, dass Sicherheitsbehörden eines Landes nach dem Eindruck der EU nicht in der Lage sind, ihrer Aufsichtsverpflichtungen nachzukommen, kann die Europäische Union auch direkt alle Anbieter aus diesem Land in seine schwarze Liste aufnehmen.

Länder und Fluggesellschaften, die auf der schwarzen Liste stehen

Insgesamt wirft die EU 15 Ländern die Verletzung ihrer Flugaufsichtspflicht nach internationalen Standards vor, betroffen sind davon 91 Fluggesellschaften: Afghanistan, Angola, Armenien, Republik Kongo, Demokratische Republik Kongo, Djibouti, Äquatorialguinea, Eritrea, Kirgistan, Liberia, Libyen, Nepal, São Tomé und Príncipe, Sierra Leone und Sudan. Vom Verbot für Angola sind TAAG Angola Airlines und Heli Malongo ausgenommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aus Russland stehen 22 Fluggesellschaften wegen allgemeiner Sicherheitsbedenken der EU auf der Liste. Fünf einzelne Airlines hat die Europäische Union in die Liste aufgenommen, da sie Sicherheitsbedenken in Bezug auf diese Fluggesellschaften selbst hat: Avior Airlines (Venezuela), Blue Wing Airlines (Suriname), Iran Aseman Airlines (Iran), Iraqi Airways (Irak) und Air Zimbabwe (Simbabwe).

Für Iran Air (Iran) und Air Koryo (Nordkorea) gelten in der EU Betriebsbeschränkungen, diese beiden dürfen dort nur mit bestimmten Flugzeugtypen fliegen. Eine Übersicht über alle Fluggesellschaften auf der schwarzen Liste der EU finden Reisende hier.

RND/fred

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen