2. Bundesliga

96 feiert ersten Sieg: Antonio Foti macht Hannover gegen Regensburg glücklich

Hannovers Antonio Foti (r) jubelt nach seinem Tor zum 1:0.

Hannovers Antonio Foti (r) jubelt nach seinem Tor zum 1:0.

Hannover. Was für eine Geschichte. Neuzugang Antonio Foti hat bei seinem Zweitliga-Debüt Hannover 96 zum ersten Saisonsieg gegen Jahn Regenburg geschossen. Einen Schuss des 18-Jährigen in der 83. Minute fälschte Jahn-Verteidiger Steve Breitkreuz zum 1:0-Siegtreffer ab. Offiziell wertete die DFL den Treffer zwar als Eigentor, doch das eingewechselte Supertalent ist Hannovers Held gegen Regensburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

96 begann gegen den Tabellenführer wieder mit Abwehrchef Julian Börner – und mit viel Offensivdrang. Die Hausherren gingen hohes Risiko, die Bilanz in der ersten halbe Stunde: Keine Tore, aber einige Chancen.

Havard Nielsen per Kopf nach einer Ecke von Derrick Köhn (10. Minute), Maximilian Beier (11.) und Louis Schaub (18.) zielten zu ungenau. Sogar Börner – der laut Trainer Leitl noch immer nicht 100 Prozent fit ist – mischte vorne mit. Sein Fernschuss aus rund 30 Metern flog allerdings am linken Pfosten vorbei ins Toraus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zieler rettet zweimal gegen Owusu

Dann aber kamen langsam auch die Gäste in Hannover an. 96-Torwart Ron-Robert Zieler musste in seinem neonpinken Trikot das erste Mal eingreifen, als Jahn-Angreifer Prince Owusu völlig unbedrängt im Strafraum zum Schuss kam (35.). Ein kapitaler Abwehr-Schnitzer, den Zieler aber entschärfte.

Die 96-Fans atmeten kurz vor der Pause nochmal tief durch: Wieder setzte sich Owusu durch – aber sein Abschluss war erneut zu schlecht. Zielers rechter Fuß verhinderte die Regensburger Pausenführung. Es war die bis dato beste Chance des Spiels.

Auch immer wieder gefährlich: Die Regensburger Standards. Jahn-Trainer Mersad Selimbegović hatte da offenbar mit seinen Mannen was einstudiert – und überraschte die 96-Abwehr das ein oder andere Mal.

Tresoldi und Foti kommen in die Partie

Der zweite Durchgang begann zunächst ohne große Szenen. In der 63. Minute fischte Jahn-Torwart Dejan Stojanović einen frechen Eckball vom eingewechselten Sebastian Kerk von der Linie. Vier Minuten später brachte Leitl dann die beiden Talente Antonio Foti (18 Jahre) und Nicolo Tresoldi (17 Jahre). Letzterer segelte in der 78. Minute denkbar knapp unter einer Flanke von Köhn durch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch auch auf der andere Seite brannte es nochmal. Nach einem Freistoß rettete Zieler erneut – dieses Mal gegen den eingewechselten Konrad Faber (75.). Schließlich war es Foti, der nach einer Flanke von Derrick Köhn goldrichtig stand. Seinen strammen Schuss fälschte Jahn-Verteidiger Steve Breitkreuz unhaltbar ab. Der Ball kullerte zum ersten Saisonsieg für 96 über die Linie, denn dieses Mal überstanden die Hausherren die Nachspielzeit ohne ein Gegentor.

Von sap

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen