Eishockey

Absagen für Indians und Scorpions am Sonntag

Am Freitag jubelten sie noch: Die Indians beim 4:0 gegen Diez-Limburg.

Am Freitag jubelten sie noch: Die Indians beim 4:0 gegen Diez-Limburg.

Hannover. Das hatten sich Hannover Scorpions und Hannover Indians anders vorgestellt: Nach ihren jeweiligen Siegen am Freitag ohne Gegentor wollten sie am Sonntag weitere Erfolge in der Eishockey-Oberliga feiern. Doch beide Teams waren unfreiwillig zum Zuschauen gezwungen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Scorpions, am Freitag 8:0-Sieger in Hamm, konnten ihre Begegnung gegen die Tilburg Trappers wegen weiterer Corona-Fälle bei den Niederländern nicht austragen. Tickets für die Partie in der Hus-de-Groot-Eisarena be­hal­ten ihre Gültigkeit für das nächste Scorpions-Heimspiel, wenn am kommenden Sonntag die Moskitos Essen zu Gast sind.

Auch Herford sagte sein Heimspiel gegen die Indians, die am Freitag 4:0 gegen Diez gewonnen hatten, wegen Corona ab. Weil der Spielplan wegen Nachholpartien schon voll ist und die Vorrunde am Sonntag endet, bleibt kein Platz für Neuansetzungen.

Von Stephan Hartung

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen