Vor Saisonstart

Bei den Motoballern des MSC Pattensen läuft’s wie geschmiert

Wieder vereint: Der Pattenser Neuzugang Jan Berner (links) und Jan Bauer (rechts) werden den Seelzer Spieler Dovydas Zilius in der kommenden Saison erneut gemeinsam in die Zange nehmen.

Wieder vereint: Der Pattenser Neuzugang Jan Berner (links) und Jan Bauer (rechts) werden den Seelzer Spieler Dovydas Zilius in der kommenden Saison erneut gemeinsam in die Zange nehmen.

Pattensen. „Wir blicken der Saison voller Vorfreude und Zuversicht entgegen“, sagt Michél Liebethal. Der Trainer des Motoball-Bundesligisten MSC Pattensen ist guter Dinge und führt dafür mehrere Gründe an: „Wir konnten uns personell verstärken. Und wir haben deutlich besseres Maschinenmaterial unterm Hintern.“ Außerdem laufe es derzeit im gesamten Verein, also im Team und dem neuformierten Vorstand, absolut rund. Geradezu wie frisch geschmiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf die Mopeds, fertig, los: Seit knapp vier Wochen sind die Pattenser wieder auf ihren Motorrädern unterwegs. Endlich Maschinentraining, denn in den Monaten zuvor wurde ausschließlich Kondition gebolzt. Das lag zum Teil an der Corona-Pandemie, aber auch daran, dass einige Maschinenteile verzögert angeliefert worden sind. „Auf unsere neuen Motorräder müssen wir noch eine Weile warten, wahrscheinlich kommen sie kurz vor dem Punktspielstart Anfang April. Und dann müssen wir die Dinger erst noch einfahren, um das Gefühl zu kriegen. Das dauert seine Zeit. Das ist so, als ob man von einem alten, eingelegenen Sofa auf eine neue Couch wechselt“, sagt Liebethal. Die Rede ist von drei neuen und zwei guten gebrauchten Motorrädern. Die in der vergangenen Spielzeit recht häufigen Ausfälle wegen technischer Defekte dürften mit dem frisch aufgemotzten Fuhrpark der Pattenser der Vergangenheit angehören.

Lesen Sie auch

Florian Bühre und Dennis Liebethal sind nicht mehr dabei. Ansonsten kann der MSC-Trainer auf seine bewährten Routiniers Jan Bauer, Yannik Schaper und „Oldie-Keeper“ Eric Vornbaum sowie die jungen Talente Dominik Weiß, Domenik Dinse, Max Eder, Lukas Jaschiniok und Torhüter Jan Lebert setzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Spektakulärster Zugang ist mit Jan Berner ein alter Bekannter. Berner ist mit den Pattensern zweimal deutscher Jugendmeister geworden und trug anschließend viele Jahre das blau-rote Trikot. Nach Abstechern zum Lokalrivalen 1. MSC Seelze und zu Tornado Kierspe inklusive einer längeren Verletzungspause schnürt er jetzt wieder die Stiefel für den MSC. „Mit Jan legen wir qualitativ eine Schippe drauf“, freut sich Michél Liebethal. Ein weiterer Rückkehrer ist Keeper Dennis Kalter. Youngster Christian Sustrate, der in Hamburg Obstbauer lernt und perspektivisch den elterlichen Obsthof in Gestorf übernehmen wird, möchte auch wieder einsteigen.

„Die Jungs sind heiß, es geht in jeglicher Hinsicht voran“

„Die Mischung aus erfahrenen Akteuren und jungen Wilden stimmt. Wir haben viele ambitionierte junge Leute im Team, die das künftige Fundament bilden sollen“, sagt Michél Liebethal. Überhaupt passe es auf allen Ebenen. „Mannschaft und Vorstand ziehen an einem Strang, die Stimmung im Verein ist super. Wir haben viel auf der Platzanlage gearbeitet und die Werkstatt saniert. Im Klubheim werden wir auch noch Hand anlegen. Die Trainingsbeteiligung ist hoch, die Jungs sind heiß. Es geht in jeglicher Hinsicht voran.“

Der Trainer bezeichnet seine Mannschaft als Überraschungstüte, „es scheint mir einiges nach oben möglich.“ Michél Liebethal liebäugelt mit einem Platz unter den Top drei der Nordliga. Bevor es ernst wird im Kampf um Tore und Punkte, steht die erste Runde des ADAC-Pokals an: Am 27. März gastiert der MSC Puma Kuppenheim an der Rudolf-Harbig-Straße in Pattensen.

Von Nicola Wehrbein

Mehr aus Sport regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen