Kreisliga 2

Auch BG Elze kann Spitzenreiter SV Frielingen nicht aufhalten

Geschenkt zählt auch: Die Frielinger Spieler gratulieren Marvin Metzig (Mitte) zu seinem durchaus haltbaren Freistoßtor zum 2:1.

Geschenkt zählt auch: Die Frielinger Spieler gratulieren Marvin Metzig (Mitte) zu seinem durchaus haltbaren Freistoßtor zum 2:1.

Garbsen. Wer will den SV Frielingen jetzt noch auf seinem Weg zur Staffelmeisterschaft aufhalten? Nach dem 4:1 (1:1)-Heimerfolg über Blau-Gelb Elze fehlt dem Primus drei Spieltage vor Abschluss der Runde nur noch ein Sieg, um Platz eins in der Kreisliga 2 perfekt zu machen. Höchstwahrscheinlich reicht sogar ein Remis, weil der Garbsener Klub das deutlich bessere Torverhältnis als Verfolger TSV Poggenhagen hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verdiente Elzer Führung durch Klaggers

Die ersatzgeschwächten Gäste kamen sehr gut ins Spiel und konnten schon früh jubeln. Auch wenn das 1:0 der Elzer recht kurios zustande kam, weil sich Frielingens Keeper Gerrit-Christian Pfahl bei einem Freistoß von Nico Klagges (33. Minute) verschätzte, so war die Führung zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Marvin Metzig egalisierte für die Heimelf per umstrittenen Handelfmeter (39.) vor dem Seitenwechsel.

Als bei den ohnehin personell gebeutelten Blau-Gelben zu Beginn der zweiten Hälfte noch Anton Göhlmann verletzt ausgewechselt werden musste, gewann der Spitzenreiter mehr und mehr die Oberhand. Ein durchaus haltbares Freistoßtor von Metzig brachte das 2:1 für die Gastgeber (51.). Elze bemühte sich zwar nach Kräften um den Ausgleich, bekam aber schon bald den nächsten Dämpfer verpasst. Nach einem Pressschlag zwischen Torhüter Patric-Sonny Schramke und Mirco Rode landete der Ball vom Fuß des Frielinger Stürmers zum 3:1 im Netz (74.). Zum Ende hin erhöhten die nun klar überlegenen Platzherren durch Rode auf 4:1 (90.+4).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Siegel: „Wir spielen nicht besonders prickelnd, aber gewinnen die Spiele“

„Nach dem 1:0 hätten wir nachlegen können. Wir waren anfangs die bessere Mannschaft. Dass wir uns drei unglückliche Gegentore eingefangen haben, ist ärgerlich“, sagte Gäste-Trainer Stefan Royer, der seinem Team, vor allem den Nachwuchsspielern Paul Lange und Mika Gribisch, ein großes Lob aussprach. Für die junge Elzer Perspektivtruppe war es die erste Niederlage in diesem Jahr. Ihr primäres Ziel, den Klassenerhalt, hat die Mannschaft nicht nur vorzeitig erreicht, sondern aktuell mit Platz drei weit übertroffen. Frielingens Coach Jürgen Siegel fasste treffend zusammen: „Wir spielen nicht besonders prickelnd, aber gewinnen die Spiele. Das ist wohl das Entscheidende.“

Gipfeltreffen steigt am Samstag

Bereits am Samstag (16 Uhr) steigt am Farlingsweg in Garbsen das Gipfeltreffen mit dem Zweiten TSV Poggenhagen. „Ein Punkt, und es ist geschafft“, sagt Siegel – zumindest der Staffelsieg und die Relegation. Die jeweiligen Ersten der sechs Staffeln qualifizieren sich für Entscheidungsspiele um vier Aufstiegsplätze zur Bezirksliga.

Von Nicola Wehrbein

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken