Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Leichtathletik

Laufpass: Die 23. Auflage des Volkslaufs in Isernhagen wird zur Abschiedsvorstellung

Einsame Spitze: Andreas Solter war 2019 beim 22. Volkslauf in Isernhagen über zehn Kilometer nicht zu schlagen.

Einsame Spitze: Andreas Solter war 2019 beim 22. Volkslauf in Isernhagen über zehn Kilometer nicht zu schlagen.

Isernhagen.Auch wenn vieles so ist wie zuvor in 22 Jahren: Ein wenig anders zumute ist Andreas Liedtke diesmal schon. Beim Isernhagener Volkslauf, dessen 23. Auflage am Sonntag ansteht, hat er als Organisator wieder den Hut auf – das aber zum letzten Mal. „Dann sind andere dran“, sagt der 59-Jährige. Und das meint er ernst, auch wenn derzeit noch kein Nachfolger in Sicht ist, womit die weitere Zukunft dieses beliebten Volkslaufs in den Sternen steht. „Es würde mich riesig freuen, wenn sich einer findet, der das fortführt“, sagt Liedtke.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Sonntag hofft er auf insgesamt rund 400 Starter – also in etwa so viele wie bei der vorausgegangenen Auflage 2019. Wegen der folgenden langen Corona-Pause ist Liedtke gespannt, wie dieses Mal das Echo gerade bei den Jüngsten ausfällt, die sonst oft in Klassenstärke an der Startlinie standen. „In den Schulen und bei vielen Eltern ist schon eine gewisse Skepsis herauszuhören, ob man dabei sein sollte“, sagt Liedtke. „Außerdem haben wir diesmal auch nicht so viel Werbung für den Lauf gemacht.“

Lesen Sie auch

Was streng gesehen auch nicht nötig ist, denn allein die Streckenführung durch die in frisches Frühlingsgrün getauchte Feldmark hat einen besonderen Reiz. Den größten Zuspruch dürften wieder die Wettbewerbe über fünf Kilometer (Start: 10.15 Uhr) und zehn Kilometer (11 Uhr) finden. Dem Nachwuchs vorbehalten sind Läufe über einen Kilometer (9.45 und 10 Uhr) sowie 3,5 Kilometer (10.15 Uhr). Los geht es jeweils auf dem Sportplatz des TSV Isernhagen, Auf der Heide 32. Die Anmeldung im Internet ist noch bis einschließlich Freitag geöffnet; Nachmeldungen werden am Sonntag vor Ort entgegengenommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Letzte sportliche Amtstat steht für Liedtke an

1998 hatte Liedtke diesen Lauf aus der Taufe gehoben, anfangs mit recht übersichtlichen Starterfeldern. Zehn Jahre später waren es dann rund 700 Teilnehmer, darunter Hunderte Kinder. „Das war über die Jahre gesehen eines meiner schönsten Erlebnisse bei diesem Volkslauf“, sagt Liedtke. Nun steht für den Polizeibeamten die letzte sportliche Amtstat an. Wenn im Teamwork mit den Helfern alles gut vorbereitet ist, wird er am Sonntag noch einmal den Startschuss geben zum Zehn-Kilometer-Rennen. Wie all die Jahre zuvor in Isernhagen.

Mehr aus Lokalsport

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.