Kreisliga 3

Arslan gegen Bähre: Ärger in der Kreisliga-Partie TVJ Leveste gegen TuS Garbsen II

Hitzige Stimmung: Diskussionen zwischen den Teams nach der Roten Karte für Levestes Ferhat Arslan.

Hitzige Stimmung: Diskussionen zwischen den Teams nach der Roten Karte für Levestes Ferhat Arslan.

Gehrden. Der TV Jahn Leveste hat seine Pflichtaufgabe im Nachholspiel der Kreisliga 3 gegen Schlusslicht TuS Garbsen II mit 4:1 (1:1) erfüllt. Damit bleiben die Levester dem Spitzenduo TSV Goltern und TSV Kirchdorf auf den Fersen. Trainer Holger Schwabe blieb gewohnt gelassen. „Wir sind gut drauf und in Lauerstellung. Aber wir übertouren nicht, sondern sind ganz entspannt.“ Dem Coach ist bewusst, dass die Konkurrenz patzen muss, damit sein Team noch vorbeiziehen kann. „Und wir müssen jedes Spiel gewinnen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Underdog geht in Führung

Die Gastgeber hatten mehr vom Spiel und wurden offensiv immer wieder gefährlich. Doch in Führung ging die noch punktlose TuS-Reserve, die durchaus zu überzeugen wusste. „Die Jungs haben alles reingehauen“, lobte Garbsens Trainer Fabian Krug. Nach starker Einzelaktion vollstreckte Kevin Kainka ansehnlich zum 1:0 (14.). Die Levester antworteten mit dem Ausgleichstreffer durch Florian Beck nach Vorarbeit von Marco Müller (25.). Beck entschied das Spiel nach der Pause im Alleingang. Mit zwei weiteren Treffern (48., 60.) drehte der Stürmer das Spiel. Mustafa Akcora machte alles klar (63.).

Arslan und Bähre im Clinch

Das Spiel war damit durch, hatte aber noch ein unschönes Kapitel zu bieten. Nach einer Beleidigung von der Seitenlinie schimpfte Levestes Ferhat Arslan zurück. Die Stimmung kochte kurz hoch – Arslan und Garbsens Co-Trainer Kevin Bähre sahen die Rote Karte. „Da hätte Ferhat sich nicht zu hinreißen lassen dürfen, aber das war aus der Emotion heraus“, sagte Schwabe. Krug ergänzte: „Die beiden Personen wissen am besten, was vorgefallen ist. Es gibt Worte, die haben weder auf dem Fußballplatz noch woanders etwas verloren.“ Ein Lob stellte er dem Schiedsrichterteam aus, das die Gemüter rasch beruhigte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Tobias Kurz

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen